Apple School Manager: Alles, was Sie darüber wissen müssen

Die Verwaltung einer großen Anzahl von iPads für Ihre Schüler muss Ihnen keine Kopfschmerzen bereiten. Erfahren Sie hier, wie Sie mit dem Apple School Manager Zeit sparen.

Was ist der Apple School Manager?

Der Apple School Manager (ASM) ist ein webbasiertes Verwaltungsportal für iPads, iPhones sowie für iPod touch, Apple TV und Mac-Geräte. Es ist in 69 Ländern weltweit verfügbar.

Der Apple School Manager wird zusammen mit einer Mobile Device Management Lösung verwendet. Er soll IT-Administratoren auf einfache Weise den Einsatz und die Konfiguration von Geräten ermöglichen. Und zwar unabhängig davon, ob es sich um Benutzer- oder Schulgeräte handelt. Außerdem vereinfacht er den Kauf und die Verteilung von Anwendungen und Büchern an Schüler und Studenten. Wenn Sie vielleicht den Apple Business Manager kennen, werden Sie merken, dass der Apple School Manager sehr ähnlich aussieht. Er bietet jedoch zusätzliche Funktionen, die speziell für den Bildungssektor entwickelt wurden.

Was sind die Vorteile des Apple School Manager?

Genau wie beim Apple Business Manager liegen die Hauptvorteile des ASM in seinen zeitsparenden Funktionen, wenn es um die Verwaltung einer großen Anzahl von iPads geht. Hier sind die Hauptvorteile:

Umfassende Benutzerverwaltung

Der Apple School Manager ist das perfekte Portal für die Verwaltung all der verschiedenen Benutzer und Lehrer, die Teil der eLearning-Erfahrung sind. Der ASM-Administrator kann verschiedene Rollen mit unterschiedlichen Privilegien zuweisen, darunter Manager, Lehrer und Studenten. Eindeutig verwaltete Apple IDs, die von den Studenten benötigt werden, um sich an ihrem persönlichen oder von der Schule verwalteten Gerät anzumelden, und die Eigentum der Institution sind, können ebenfalls einfach auf der Plattform erstellt werden. Wenn Ihre Schule oder Institution ein Studenteninformationssystem (SIS) verwendet, das Unterrichtspläne, Stundenpläne usw. enthält, kann ASM möglicherweise auch direkt mit diesem verbunden werden.

Konfigurationen und Geräteeinschränkungen mit nur wenigen Klicks implementieren

Um den Schülerinnen und Schülern die bestmögliche Lernerfahrung zu bieten, empfiehlt Apple, ASM mit einer Mobile Device Management-Lösung zu verbinden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was eine Mobile Device Management-Lösung ist und warum Sie eine für den Apple School Manager benötigen, dann lesen Sie unser kostenloses Whitepaper am Ende dieses Beitrags.

Sobald beide – also ASM und MDM – miteinander verbunden sind, können Sie alle Geräteeinstellungen – ob für iPhone oder iPad – zentral aktualisieren und die Gerätenutzung überwachen, um sicherzustellen, dass die Richtlinien der Institution eingehalten werden.

Beispielsweise kann die IT-Abteilung problemlos Safari- oder App-Einschränkungen auf Apple-Geräten ab iOS 7 implementieren, unabhängig davon, ob Sie den Zugriff auf alle Websites oder bestimmte Websites deaktivieren oder nur die Inhalte für Erwachsene einschränken möchten. Darüber hinaus unterstützen iOS-Geräte auch eine globale HTTP-Proxy-Konfiguration, wodurch umfassendere Einschränkungen für Institutionen möglich sind, die möglicherweise gesetzliche Anforderungen an die Inhaltsfilterung erfüllen müssen.

Massenkauf von Apps und Büchern zu Sonderkonditionen

Die Apps und Bücher auf iOS sind in der Lage, die Art und Weise, wie Schülerinnen und Schüler lernen, zu verändern. Mit dem Apple School Manager wird die Verwaltung all der verschiedenen Anwendungen oder Buchlizenzen viel einfacher. Erstens können Bildungseinrichtungen, wenn sie mehr als 20 Exemplare einer App kaufen, von Sonderpreisen profitieren. Entscheidend ist, dass jede Lizenz nach dem Kauf Eigentum der Einrichtung bleibt und auf andere Geräte und Benutzer übertragen werden kann, wodurch verhindert wird, dass Lizenzen möglicherweise mit der privaten Apple ID eines Studenten verknüpft werden.

Auch hier beginnt der ASM erst richtig zu glänzen, wenn er mit einer MDM-Lösung kombiniert wird. Beide arbeiten zusammen und ermöglichen es den Administratoren, die Verteilung und Verwaltung von Anwendungen und Büchern für jeden Studenten und jedes Gerät aus der Ferne zu handhaben. Die Studenten müssen die Anwendungen nicht selbst installieren. Die meisten MDM-Lösungen können auch vorhandene Benutzerverzeichnisse oder -gruppen wie das Active Directory nutzen.

Automatischer Einsatz von iPads, die bei Wiederverkäufern gekauft wurden

Der Apple School Manager lässt sich mit einem weiteren wichtigen Dienst von Apple integrieren: Dem Device Enrollment Program (DEP). Wenn Sie die iPads bei autorisierten Händlern oder Carriern kaufen, die DEP unterstützen, können diese Geräte beim Kauf automatisch bei Ihrer Mobile Device Management-Lösung registriert werden.

Sobald die Geräte beim MDM registriert sind, werden Apps, Bücher, Konfigurationsprofile und Einstellungen automatisch auf jedes Gerät übertragen. Anstatt jedes Gerät per Kabel anzuschließen und jedes Gerät manuell mit dem Apple Configurator 2 zu konfigurieren, bevor es den Benutzern übergeben wird, wird der gesamte Prozess mit dem Apple School Manager massiv rationalisiert.

Dies führt zu einer enormen Zeitersparnis, z.B. wenn es sich um 30 neue iPads für die gesamte Klasse oder mehr handelt.

Schul iPads
Für einige Schul-Admins ein beängstigender Anblick. Aber das muss nicht sein, wenn Geräte über Apples Device Enrollment Program (DEP) gekauft werden.

Wie viel kostet der Apple School Manager?

Für diejenigen unter Ihnen, die sich fragen, was der ASM kostet: Die Nutzung des Apple School Manager ist kostenlos.

Um das Portal optimal nutzen zu können, wird jedoch eine Cloud-basierte MDM-Lösung empfohlen. Cortado MDM ist beispielsweise beim Einsatz von 10-20 Geräten schon ab 3 Euro pro Gerät und Monat erhältlich.

Um zu verstehen, wie der Apple School Manager arbeitet, wenden Sie sich am besten an einen MDM-Anbieter, wie z.B. Cortado MDM. Unsere Kollegen führen Sie kostenlos und unverbindlich durch das Portal.

So funktioniert es im Überblick

Für einen schnellen Überblick finden Sie hier die grundlegenden Schritte:

  1. Sobald Sie Zugang zum Apple School Manager haben – und Geräte bei autorisierten Händlern gekauft haben – müssen Sie zunächst Ihr MDM mit dem Account verbinden.
  2. Der Manager muss dann die Geräte auswählen und ihnen mit der MDM-Lösung Benutzer zuweisen.
  3. Wichtige Einstellungen, wie Profile, Benutzerrechte und welche Anwendungen für welche Klasse oder Benutzergruppe vorgesehen sind, werden über die MDM-Lösung konfiguriert.
  4. iPads werden dann an die Schülerinnen und Schüler verteilt, entweder direkt bei ihnen zu Hause oder im Klassenzimmer. Die Admins müssen die Geräte überhaupt nicht berühren. Der Student öffnet einfach das verpackte Gerät, meldet sich an und kann das Gerät sofort wie vom Admin vorgeschrieben benutzen.

Starten Sie noch heute!

Hier können Sie den Zugang zum Apple School Manager beantragen. Nur anerkannte Bildungseinrichtungen können das Portal nutzen. Weitere Informationen zu Mobile Device Management-Lösungen finden Sie auf unserer Cortado MDM-Homepage oder testen Sie Cortado MDM zunächst kostenlos. Wir bieten auch kostenlosen Support und Beratung zum Apple School Manager an, auch wenn Sie kein Kunde von uns sind. Kontaktieren Sie uns noch heute!

Comments are closed.