Diese iOS 15 Sicherheitsfunktionen erhöhen den Datenschutz im Unternehmen

Mit dem neuen Release von iOS 15 gibt es Verbesserungen bei der Datensicherheit und dem Datenschutz. Wir geben einen kurzen Überblick über die neuen Sicherheitsfunktionen von iOS 15.

Two iOS 15 Devices
In diesem Artikel geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die neuen Sicherheitsfunktionen von iOS 15.

Am 20. September hat Apple die fünfzehnte Version seines Betriebssystems iOS veröffentlicht. Neben vielen neuen Funktionen, die in erster Linie für Privatanwender.innen relevant sind, gibt es auch Verbesserungen im Bereich des Datenschutzes, die besonders für verwaltete iPhones und iPads im Unternehmen interessant sind.

Alle unten aufgeführten Sicherheitsfunktionen können nur in Verbindung mit einer MDM-Lösung genutzt werden, daher gilt immer noch das Folgende: Wenn Sie ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten wollen, ist der Einsatz einer MDM-Lösung ein Muss.

Verwaltetes Pasteboard

Werden private iPhones oder iPads im Rahmen eines BYOD-Programms im Unternehmen eingesetzt, ist die Trennung von privaten und geschäftlichen Daten auf dem Gerät entscheidend. Andernfalls ist ein Verstoß gegen die DSGVO praktisch unausweichlich.

Mit dem Managed Pasteboard Update in iOS 15 schließt Apple eine Lücke in der Datentrennung, die bisher nur mit Open-In Management und Kontakttrennung realisiert werden konnte. Wenn diese Sicherheitsfunktion in iOS 15 aktiviert ist, ist es nicht möglich, berufliche Daten aus verwalteten Apps durch Kopieren und Einfügen in private Apps zu übertragen.

Im Gegensatz zu Android bietet Apple hier die Möglichkeit, beide Richtungen zu erlauben bzw. zu verbieten.

Deklaratives Gerätemanagement (DDM)

Obwohl diese Funktion eher für MDM-Anbieter interessant ist, ist die Verbesserung des MDM-Protokolls eine gute Nachricht für IT-Admins. Grundsätzlich wird erwartet, dass Geräte schneller und autonomer Richtlinien und Konfigurationen annehmen können. Ermöglicht wird dies durch die Beschleunigung der Kommunikation zwischen dem MDM-System und den Geräten. Dies wird der Sicherheit mobiler Geräte in Zukunft sicherlich zugute kommen.

„Verwaltung übernehmen“-Feature

Die nachträgliche Verwaltung von nicht verwalteten privaten Apps ist mit iOS 15 ebenfalls möglich. Wollte ein.e Nutzer.in bisher sein Gerät registrieren, auf dem bereits eine nicht verwaltete App installiert war, musste diese erst gelöscht werden, bevor eine neue verwaltete Instanz der App auf das Gerät gepusht werden konnte. Dieser Schritt ist nun nicht mehr notwendig, was nicht nur Zeit für Endnutzer und IT-Admins spart, sondern auch die sichere Einrichtung aller Geräte beschleunigt.

Temporäre Sitzungen auf gemeinsam genutzten iPads

Mit zusätzlichen kleinen Verbesserungen der bestehenden Funktion für gemeinsam genutzte iPads, wie z. B. der Möglichkeit, Zeitüberschreitungsintervalle für temporäre Sitzungen anzuwenden, verbessert iOS 15 die Sicherheit auch für diesen Anwendungsfall.

Erfahren Sie mehr über die Sicherheitsfunktionen von iOS 15 in unserer On-Demand-Websession

In unserer englischsprachigen Websession, gehen wir näher auf die neuen Funktionen von iOS 15 ein und erläutern, wie Unternehmen ihre Geräte mit Mobile Device Management sicher verwalten können

Jetzt unser kostenloses Webinar ansehen.

Comments are closed.

Firmenhandys kauft man bei Cortado

Firmenhandys kauft man bei Cortado

Bei Cortado erhalten Sie die besten Smartphones für Unternehmen jetzt als maßgeschneidertes Business-Paket.

✓ Fertig eingerichtet
✓ Zentral verwaltet
✓ DSGVO-konform