Apple WWDC19 im Überblick: Die iOS-Enterprise-Funktionen

Die Apple WWDC19 ist vorbei und wir resümieren: Neben Dark Mode und iPadOS wurde eine ganze Reihe von neuen iOS 13 Business-Funktionen für iPads und iPhones vorgestellt.

Eine ganze Reihe von neuen iOS 13 Business-Funktionen wurde für iPads vorgestellt
Eine ganze Reihe von neuen iOS 13 Business-Funktionen wurde für iPads vorgestellt

Es gibt viele Gründe, warum sich Anwender, die Apple-Geräte geschäftlich einsetzen, für die neuen iOS-Enterprise-Funktionen begeistern werden. Und das nicht nur, weil die Änderungen an iOS 13, watchOS 6, iPadOS und macOS Catalina die meisten der in unserer iOS 13-Wunschliste genannten Bereiche zu verbessern scheinen.

Alle Änderungen finden Sie auf der iOS-13-Preview-Seite. Wir haben für Sie all jene Funktionen zusammengefasst, die den größten Einfluss auf das mobile Arbeiten haben werden.

User Enrollment

User Enrollment ist die neueste Änderung im MDM für BYOD und bietet ein ausgewogenes Verhältnis von Sicherheit, besserem Benutzerdatenschutz und optimierter Geräteverwaltung über das gesamte Apple-Produktportfolio hinweg. Wir haben uns die Änderungen bezüglich des Apple BYOD in einem weiteren Blog-Post angesehen >> Was ist User Enrollment?

Verbesserte Dateiverwaltung in der Files App

Endlich ist es soweit: Die Files App unterstützt nun externen Speicher auf iPad und iPhone. Jetzt können beispielsweise iPad-Pro-Besitzer mehrere externe Speichermedien über USB oder einen SD-Card-Anschluss anschließen, Dateien intuitiv über einen geteilten Bildschirm verwalten und sogar Ordner über das iCloud-Laufwerk teilen, wie auf 9to5Mac ausführlich dargestellt.

Und durch die Verhinderung des Kernelzugriffs hat Apple eine Lösung gefunden, um Geräte vor schädlichen Dateien zu schützen.

Apple erklärt die Aktualisierungen der Files App ausführlich in diesem WWDC19-Video. Interessant ist zudem, dass jetzt die Verbindung zu SMB-Servern unterstützt wird und dass der Zugriff auf Ordner über das Datenschutz-Menü unter Einstellungen verwaltet werden kann.

Externe Laufwerke müssen allerdings zu APFS, HFS+, FAT oder ExFAT formatiert werden, um unterstützt zu werden.

Diese Verbesserungen bei der Dateiverwaltung und dem Filesharing in der Files App – kombiniert mit dem neuen Desktop Class Browsing und der neuen Textformatierung – stellen eine enorme Erweiterung der bestehenden iOS-Enterprise-Features dar, die iPad- und iPhone-Benutzer in Schulen, Unternehmen und Organisationen regelmäßig nutzen.

Single Sign On

Die neuen Single Sign On (SSO)-Erweiterungen werden eine einfachere Authentifizierung bei der Arbeit mit Websites und Apps ermöglichen. Dank der Kerberos-Erweiterung lassen sich Geräte einfach ins Active Directory integrieren.

Apples Demo-Video (Springen Sie zu 44:44) zeigt, wie Anmeldeanfragen im Hintergrund unbemerkt verarbeitet werden. „Sign In with Apple“ funktioniert ähnlich, wurde aber für verbrauchertaugliche Apps entwickelt und unterstützt die komplexeren Unternehmensszenarien daher nicht.

Shortcuts-App

In unserer iOS-13-Wunschliste haben wir erklärt, warum die Shortcuts-App großes Potenzial hat. Einige der Änderungen an Shortcuts finden Sie hier. Jetzt können Shortcuts zeit- und ortsabhängig ausgelöst werden.

Weitere iOS 13 Business-Funktionen im Überblick

Neben den genannten iOS 13 Business-Funktionen, die die Produktivität und Sicherheit erhöhen, sind auch die folgenden neuen Einstellungen von Bedeutung:

  • Stummschalten von unbekannten Anrufern
  • Hinzufügen von Anhängen an Kalenderereignisse
  • Optimierung der Akkuladung, um das Altern des Akkus zu reduzieren (was für alle iPad-Kioskgeräte, die über einen längeren Zeitraum an ein Ladegerät angeschlossen sind, ideal ist)
  • Blockieren von Absendern auf allen Apple-Geräten in der Mail-App

iOS 13 wird einen – etwas unerwarteten – Meilenstein für Smartphones im Unternehmen markieren. Apples Engagement für einen vernünftigen BYOD-Ansatz wird viele Anwender davon überzeugen, ihre iOS-Geräte zu einem wichtigen Bestandteil ihres Arbeitslebens zu machen.

Comments are closed.