iOS-Apps einfach unternehmensweit verteilen mit Apples VPP

Mit Apples VPP (Volume Purchase Program) haben Unternehmen und Bildungseinrichtungen die Möglichkeit, zentral eine große Anzahl von App-Lizenzen für iOS und macOS zu erwerben. Ist die Wahl auf die richtigen Apps für mobile Mitarbeiter gefallen, gilt es, diese in möglichst kurzer Zeit mit möglichst wenig Aufwand auf die iOS-Geräte zu verteilen. Apples VPP unterstützt verschiedene Verteilmethoden, zum Beispiel mithilfe einer MDM-Lösung. Diese stellen wir hier genau vor.

iOS-Apps einfach unternehmensweit verteilen mit Apples VPP

Apples VPP unterstützt verschiedene Verteilmethoden.

Voraussetzung für die Nutzung von VPP

  1. Anmeldung beim Apple Deployment Program (ADP)
    Über https://deploy.apple.com/kann sich jedes qualifizierte Unternehmen und jede Bildungseinrichtung anmelden. Hierfür benötigen Sie:

    • Eine geschäftliche Mailadresse, die an keinen iTunes Account oder eine Apple ID gebunden ist.
    • Einen Bestätigungskontakt, der bestätigt, dass die Person über eine Zeichnungsvollmacht verfügt.
    • Eine Dun & Bradstreet Nummer (D-U-N-S steht für Data Universal Numbering System). Der Zeitraum von der Beantragung bis zum Erhalt der D-U-N-S-Nummer beträgt innerhalb Deutschlands in der Regel fünf Arbeitstage. Falls Sie sich bereits beim Apple Deployment Programm (ADP) angemeldet haben, können sie den VPP Account über die Webseite hinzufügen.
  1. Mobile Device Management (MDM) mit DEP/VPP Support
    Nicht jede MDM-Lösung unterstützt DEP/VPP. Vor der Teilnahme am Apple Deployment Program sollte daher unbedingt sichergestellt werden, dass man softwareseitig dafür gewappnet ist.
  2. Einrichtung des VPP Accounts
    Damit Sie die Vorteile des Volume Purchasing Programs (VPP) nutzen können, müssen Sie Ihren Account nun noch mit Ihrer MDM-Lösung verknüpfen. Eine Anleitung, wie dies für Cortado funktioniert, finden Sie in unserer Online Dokumentation »

Welchen Vorteil bringt Apples VPP?

Apples VPP erleichtert die zentrale Verwaltung Ihrer Unternehmens-Apps deutlich. Sie können Apps in großen Mengen kaufen und den entsprechenden Anwendern sehr leicht zuweisen. Werden Apps in größerer Stückzahl gekauft, gibt es darüber hinaus auch Rabatte gegenüber dem Einzelkauf.

Zusätzlich haben Sie durch einen VPP-Account Zugriff auf maßgeschneiderte B2B-Apps von Privatentwicklern. Die App-Entwickler können ihre Apps über das VPP direkt an das VPP-Konto ihrer Kunden verteilen, anstatt den öffentlichen App Store zu verwenden. Dies ist besonders nützlich für App-Entwickler von Drittanbietern, da sie steuern können, wer Zugriff auf ihre App hat. Wenn beispielsweise ein App-Entwickler eine App erstellt hat, die nur für den internen Gebrauch im Geschäft seiner Kunden gedacht ist, kann der Entwickler diese veröffentlichen, sodass nur der Kunde darauf zugreifen kann.

Auch für die Endnutzer ergeben sich einige Vorteile durch das VPP. Apps müssen nicht mehr selbst gekauft und dann mit dem Unternehmen einzeln abgerechnet werden. Darüber hinaus muss bei der Installation der Anwendungen keine Apple ID mehr angegeben werden, wenn die App in Kombination mit einer MDM-Lösung wie dem Cortado MDM verteilt wird.

Comments are closed.