Android Kiosk Modus – So geht’s + 5 Anwendungsfälle

Versetzen Sie Android-Geräte in den Kiosk-Modus und steuern Sie, wie Ihre Mitarbeiter die mobilen Geräte einsetzen. Wir zeigen Ihnen, wie einfach Sie den Android Kiosk Modus auf Smartphones und Tablets aktivieren. Fünf Anwendungsbeispiele verdeutlichen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Was ist der Kiosk-Modus von Android?

Der Android Kiosk Modus ermöglicht es, Android-Geräte bis auf eine oder mehrere Apps zu sperren. Dadurch können Unternehmen mobile Geräte in einer Vielzahl von Umgebungen dediziert einsetzen und sicher sein, dass Mitarbeiter ausschließlich auf die erlaubten Apps zugreifen können. Ebenso sind Anwender nicht mehr in der Lage, die Geräteeinstellungen zu öffnen und können auch den Kiosk-Modus nicht eigenhändig abstellen.

Dank dem Android Kiosk Modus können Sie komfortabel und sicher neueste Mobiltechnologien nutzen, Arbeitsabläufe digitalisieren, die Benutzerfreundlichkeit für Ihre Mitarbeiter und die Interaktion mit Ihren Kunden verbessern.

Vorteilhaft ist zudem, dass sich der Android Kiosk Modus einfach in Betrieb nehmen und jederzeit ganz nach Bedarf anpassen lässt.

So versetzen Sie Android-Geräte in den Kiosk-Modus

Mit der Kiosk-Modus-Software lässt sich der Kiosk-Modus sehr einfach aktivieren. Häufig als MDM/EMM-Software bezeichnet, ermöglicht sie die Fernkonfiguration von Geräten und die Verwendung der Android Enterprise APIs, die für den Zugriff auf den Android Kiosk Modus sorgen.

Um zu starten, laden Sie einfach ein MDM-Programm wie Cortado MDM herunter. Weitere Details zur Einrichtung des Kiosk-Modus mit Cortado MDM finden Sie in unserer Anleitung. Zur Nutzung des Kiosk-Modus ist weder eine komplizierte Programmierung erforderlich, noch sind Sie auf Kiosk-Spezialisten von Drittanbietern angewiesen.

So profitieren Sie vom Android Kiosk Modus: 5 Anwendungsbeispiele aus der Praxis:

Unsere ausgewählten Beispiele zeigen Ihnen, wie Sie Tablets mit Android-Kiosk-Modus-Software wie Cortado MDM in unterschiedlichsten Bereichen einsetzen können. (Unsere Software bietet auch eine entsprechende Lösung für iPads.)

  1. Ambulante Pflegedienste
    Pflegekräfte können konsistente, sichere Gesundheitsdienste anbieten, wenn sie Patienten mit firmeneigenen Tablets im Android Kiosk Modus besuchen. Dazu werden die Gerätefunktionen und Anwendungen auf diejenigen reduziert, mit denen sich die Aktivitäten der Pflegekräfte planen und dokumentieren lassen.
    In diesem Anwendungsfall sorgt der Android Kiosk Modus für einen übersichtlichen Homescreen und schützt die sensiblen personenbezogenen Patienteninformationen.
    In der Fallstudie der Lebenshilfe Gelderland wird gezeigt, wie die mobile Produktivität der Pflegekräfte verbessert werden kann.

  2. Lead-Erfassung auf Messen und Ausstellungen
    Einer der klassischen Anwendungsfälle ist der Einsatz von Unternehmens-Tablets auf Messen. Für das jeweilige Event lassen sich die Geräte einfach und flexibel per Kiosk-Modus in der Nutzung beschränken, damit sie ausschließlich für bestimmte Zwecke wie die Lead-Erfassung eingesetzt werden.
    Inzwischen ist der Kiosk-Modus bereits in viele Lead-Erfassungs-Apps integriert. Dadurch können Standbesucher ihre Kontaktdaten selbstständig und benutzerfreundlich auf den mobilen Geräten eingeben. Hingegen profitieren Mitarbeiter von der komfortablen digitalen Vor- und Nachbereitung der Lead-Erfassung.

  3. Für Schüler und Studenten
    Tablets lassen sich einfach für mehrere Schüler oder Studenten freigeben und für die ausschließlich akademische Nutzung konfigurieren. Konkret bedeutet das: Die Benutzer können den Kiosk-Modus nicht abstellen und nur erlaubte Apps öffnen.

    Die nächsten beiden Anwendungsbeispiele zeigen, wie Tablets im Kiosk-Modus Kunden eine komfortable Interaktion mit unterschiedlichen Geschäftsbereichen ermöglichen.

  4. Terminals im Hotel- und Gastgewerbe
    Auch das Hotel- und Gastgewerbe profitiert von der Android-Technologie: Gästen werden per Kiosk-Modus Terminals zur Verfügung gestellt, an denen sie im Internet surfen oder selbstständig ein- und auschecken können.

  5. Selbstbedienung in der Gastronomie oder im Einzelhandel
    Restaurant-Terminals, an denen Gäste ihre Bestellungen aufgeben, steigern die Einnahmen, sei es durch die Entlastung des Service-Personals, umfangreichere Upselling-Möglichkeiten oder ein verbessertes Kundenerlebnis. Wie bereits Cafés und Coffeeshops, so können auch Unternehmen den Kiosk-Modus nutzen, um dynamische Inhalte anzuzeigen und so ihre Marketingstrategie zu bereichern.

Vorteile auf einen Blick

Dank der Benutzerfreundlichkeit von Android Enterprise können Unternehmen, Schulen und Organisationen jeder Größe Android-Tablets unkompliziert und bedarfsgerecht anpassen und sicher bereitstellen.

  • Kein Verlassen des Kiosk-Modus per Neustart oder ohne Passwort-Eingabe bei der Gerätewiederherstellung.
  • Ein Tablet im Android Kiosk Modus kann problemlos mit mehreren Benutzern geteilt werden.
  • Sichere gemeinsame Nutzung mit externen Partnern durch Festlegen dedizierter Anwendungsszenarien.
  • Kiosk-Modus-Anwendungen lassen sich komfortabel aus der Ferne installieren und deinstallieren.
  • Digitalisierung von Workflows für mehr Transparenz und eine effizientere Berichterstattung und Nachbearbeitung.
  • Geräteinformationen lassen sich ausblenden
  • Buttons zum Herunterfahren, Neustart und Wechsel zum Home-Screen sowie die Benachrichtigungsleiste lassen sich bei Bedarf ausblenden.

Testen Sie den Android Kiosk Modus kostenlos mit Cortado MDM.

Comments are closed.